Alle Grabarten im detaillierten Überblick

Pfeil nach unten

Alles Wichtige über Grabarten

Grundsätzlich werden in Wiesbaden zwei Formen der Bestattung angeboten: die Erdbestattung und die Urnenbestattung.

Bei einer Erdbestattung erfolgt die Beisetzung des Leichnams im Erdreich. Hierfür werden auf den Friedhöfen verschiedene Arten von Erdgräbern zur Verfügung gestellt. Eine Erdbestattung schließt nicht aus, dass hier auch Urnen beigesetzt werden können.

Die Urnenbestattung des kremierten Leichnams kann im Erdreich, in einem Urnengrab oder einem Erdgrab bzw. überirdisch in einer Urnenkammer oder einem Kolumbarium erfolgen.

Im Folgenden unterscheiden wir die Grabarten, die im Angebot sich an der gegebenen Platzsituation oder der Anlage des jeweiligen Wiesbadener Friedhofs orientieren:

Folgende Grabarten sind für Sie auf den 22 Friedhöfen im gesamten Wiesbadener Stadtgebiet möglich

Erdwahlgrab

Infos

Erdwahlgrab

  • Art: Sarg
  • Nutzungsrecht: 30 Jahre

…mehr

Erdwahlgrab für Kinder

Infos

Erdwahlgrab für Kinder

  • Art: Sarg
  • Nutzungsrecht: 15 Jahre

…mehr

Erdhaingrab (Wahlgrab)

Infos

Erdhaingrab (Wahlgrab)

  • Art: Sarg
  • Nutzungsrecht: 30 Jahre

…mehr

Erdwahlgrab (Tiefgrab)

Infos

Erdwahlgrab (Tiefgrab)

  • Art: Urne (bis 8), Sarg
  • Nutzungsrecht: 20 Jahre

…mehr

Gruft

Infos

Gruft

  • Art: Urne (bis 8), Sarg (bis 2)
  • Nutzungsrecht: 30 Jahre

…mehr

Erdreihengrab

Infos

Erdreihengrab

  • Art: Sarg
  • Nutzungsrecht: 30 Jahre

…mehr

Erdreihengrab für Kinder

Infos

Erdreihengrab für Kinder

  • Art: Sarg
  • Nutzungsrecht: 15 Jahre

…mehr

Urnenwahlgrab

Infos

Urnenwahlgrab

  • Art: Urne (bis 6)
  • Nutzungsrecht: 20 Jahre

…mehr

Urnen-Rasen-Wahlgrab

Infos

Urnen-Rasen-Wahlgrab

  • Art: Urne (bis 6)
  • Nutzungsrecht: 20 Jahre

…mehr

Urnenwahlgrab im Bestattungswald

Infos

Urnenwahlgrab im Bestattungswald

  • Art: Urne (bis 12)
  • Nutzungsrecht: 99 Jahre

…mehr

Baumgrab (Wahlgrab)

Infos

Baumgrab (Wahlgrab)

  • Art: Urne (bis 2)
  • Nutzungsrecht: 20 Jahre

…mehr

Urnenkammer/Urnenwand (Wahlgrab)

Infos

Urnenkammer/­Urnenwand (Wahlgrab)

  • Art: Urne (1–2)
  • Nutzungsrecht: 20 Jahre

…mehr

Urnenhaingrab (Wahlgrab)

Infos

Urnenhaingrab (Wahlgrab)

  • Art: Urne 
  • Nutzungsrecht: 20 Jahre

…mehr

Urnenreihengrab

Infos

Urnenreihengrab

  • Art: Urne (bis 2)
  • Nutzungsrecht: 20 Jahre

…mehr

Urnen-Rasen-Reihengrab

Infos

Urnen-Rasen-Reihengrab

  • Art: Urne (bis 2)
  • Nutzungsrecht: 20 Jahre

…mehr

Anonymes Grab (Urnenreihengrab)

Infos

Anonymes Grab (Urnenreihengrab)

  • Art: Urne
  • Nutzungsrecht: 20 Jahre

…mehr

Erdwahlgrab Muslime

Infos

Erdwahlgrab Muslime

  • Art: Sarg, sarglos
  • Nutzungsrecht: 30 Jahre

…mehr

Erdwahlgrab Syrisch-Orthodox

Infos

Erdwahlgrab Syrisch−Orthodox

  • Art: Sarg
  • Nutzungsrecht: 30 Jahre

…mehr

Erdreihengrab Syrisch-Orthodox

Infos

Erdreihengrab Syrisch−Orthodox

  • Art: Sarg
  • Nutzungsrecht: 30 Jahre

…mehr

Erdreihengrab im ›Sternengarten‹

Infos

Erdreihengrab im ›Sternengarten‹

  • Art: Sarg
  • Nutzungsrecht: 20 Jahre

…mehr

Memoriam Garten (gärtnerbetreute Grabfelder)

Infos

Memoriam Garten (gärtnerbetreute Grabfelder)

  • Art: Urne, Sarg
  • Nutzungsrecht: 20/30 Jahre

…mehr

Nutzungsrecht und Ruhefrist

Im Zusammenhang mit Bestattungen und dem Erwerb von Grabstätten ist immer wieder von Nutzungsrecht und Ruhefrist die Rede. Beides wird oft miteinander verwechselt. Das Nutzungsrecht an einer Grabstätte beschreibt den Zeitraum, für den man eine Grabstätte erwirbt, bzw. an einer bereits vorhandenen Grabstätte das Nutzungsrecht verlängert. Das Nutzungsrecht ist unabhängig von Ruhefristen, da Gräber auch zu Lebzeiten erworben bzw. deren bereits vorhandenen oder abgelaufenen Nutzungsrechte ohne Vorliegen eines Sterbefalles auch verlängert werden können.

Die Ruhefrist wiederum beschreibt den Zeitraum, in dem ein Grab nicht neu belegt werden darf. Für die Zeit der Ruhefrist gilt die Totenruhe. Die Dauer der Ruhefrist ist je Art der Bestattung und der Beschaffenheit des Bodens unterschiedlich geregelt. Auf den Wiesbadener Friedhöfen beträgt die Ruhefrist für Erdbestattungen Verstorbener ab dem vollendeten 5. Lebensjahr 30 Jahre. Ausgenommen sind die Friedhöfe Kastel und Kostheim, hier ist die Ruhefrist bei Erdbestattungen auf 20 Jahre begrenzt. Die Ruhefrist für Erdbestattungen von Kindern bis zum vollendeten 5. Lebensjahr beträgt auf allen Friedhöfen 15 Jahre. Bei Urnenbestattungen gilt auf allen Wiesbadener Friedhöfen eine einheitliche Ruhefrist von 20 Jahren. In allen Fällen beginnt die Ruhefrist mit dem Tag der Beisetzung! Die Ruhefristen sind gesetzlich vorgeschrieben und müssen zwingend eingehalten werden! Bei Bestattungen in Grabstätten, die eine Mehrfachbelegung zulassen, ist deshalb das Nutzungsrecht an der Grabstätte soweit anzupassen, dass die Einhaltung der Ruhefrist gewährleistet ist. 

Eine Verlängerung des Nutzungsrechts ist anlässlich einer Bestattung zur Abdeckung der Ruhefrist oder ohne Vorliegen eines Sterbefalles frühestens 6 Monate vor bis spätestens 6 Monate nach Ablauf des bisherigen Nutzungsrechts möglich. Ohne Vorliegen eines Bestattungsfalles kann ein bestehendes Nutzungsrecht auf Antrag jeweils um mindestens 2 Jahre bis maximal 20 Jahre verlängert werden.

Ihr Bestattungsbezirk

Wiesbaden ist in Bestattungsbezirke aufgeteilt, die sich nach dem früheren Wohnsitz des Verstorbenen richten. Ein Verstorbener ist also grundsätzlich auf dem Friedhof des Bestattungsbezirks zu bestatten, in dem er zuletzt seinen Wohnsitz hatte.

Ausnahmen bilden die nachfolgenden Grabarten

  • Wahlgrab
  • Reihengrabstätte auf Rasenflächen
  • auf anonymen Grabfeldern (anonymes Reihengrab auf dem Südfriedhof)
  • auf gärtnerisch gestalteten Flächen (Memoriam Garten; gärtnerbetreutes Grabfeld)
  • auf Grabfeldern für Angehörige bestimmter Konfessionen (Bsp. Muslimisches Feld und Syrisches Orthodoxes Feld auf dem Südfriedhof)

Diese Grabarten stehen sowohl den Einwohnern Wiesbadens zur Verfügung als auch Personen, die nicht in Wiesbaden wohnhaft waren. Letztere können mit Zustimmung der Friedhofsverwaltung auch in einem Reihengrab auf dem Südfriedhof Ihre letzte Ruhestätte finden.

Unser Service für Sie

Ratgeber (FAQ)

Infos

Im Sterbefall — was jetzt für Sie zu beachten ist

Dieser praktische Katalog soll Ihnen als erste Quelle für Ihr Informations­bedürfnis rund um die Bestattung in Wiesbaden dienen ...mehr

Grabarten

Infos

Grabarten — welche gibt es und welche passt zu Ihnen

Grundsätzlich werden in Wiesbaden zwei Formen der Bestattung angeboten: die Erdbestattung und die Urnenbestattung ...mehr

Kontakt

Infos

Sie haben Fragen — nehmen Sie einfach Kontakt auf

Sie wollen schon zu Lebzeiten ein Grab erwerben, sich über Grabarten oder Termine zu Trauerfeiern informieren? ...mehr